Wollgras in den Freesendorfer Wiesen

Nachricht - Details:

Zaunbau für den Gelegeschutz

So früh wie nie zuvor sind Kiebitz & Co. nach Vorpommern zum Brüten zurückgekehrt. In unserem Schwester-Projekt in Leopoldshagen wurden schon am 12. März 2019 die Elektrozäune aufgestellt. Sie sollen die Nester der Kiebitze, Rotschenkel, Großen Brachvögel, Uferschnepfen und anderer Bodenbrüter vor Raubsäugern wie dem Fuchs schützen.

Die Mitarbeiter/innen des Naturpark „Am Stettiner Haff“ wurden dabei gleich in den korrekten Aufbau eingewiesen, denn sie sollen in Zukunft beim Stellen und Kontrollieren unserer Prädatorenschutzzäune helfen. Unsere Elektrozäune sind bereits auf dem Weg in die Projektgebiete.

Zurück