Polder Rosenhagen mit Anklamer Stadtbruch und Bugewitz
Der Polder Rosenhagen mit Anklamer Stadtbruch und Bugewitz
Freesendorfer Wiesen
Kiebitzküken sind gut getarnt
Kiebitzmännchen
Uferschnepfe bei der Nahrungssuche
Rotschenkel (MD)

Wiesenbrüterschutz im vorpommerschen Küstenland

Das EU Life-Projekt Limicodra widmet sich dem Schutz von wiesenbrütenden Watvögeln im Küstenraum Vorpommerns (Nordostdeutschland) und insbesondere dem Erhalt ihrer Brutvorkommen in nassen Salzgrasländern entlang der Bodden- und Haffküste.

Der Begriff Limicodra vereint die Zielarten der Limikolen (Watvögel) mit der Lage der Projektgebiete im westlichen Odermündungsraum an Greifswalder Bodden, Peenestrom und Stettiner Haff.

Die fünf Projektkulissen befinden sich fast vollständig in Natura 2000-Gebieten, das betrifft drei Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung und drei Vogelschutz-Gebiete.

Das Projekt läuft über einen Zeitspanne von acht Jahren bis zum Herbst 2025. Dies ermöglicht die schrittweise Verbesserung der Lebensbedingungen und Bruthabitate, die zur Ansiedlung bzw. Vergrößerung der Brutpopulationen erforderlich ist. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Anwendung und Übertragung auch in andere Gebiete ein.

Aktuelles

Halbinsel Cosim nun frei zur Beweidung

 

Ende April konnte nun das letzte notwendige Flurstück auf dem Nordhaken der Halbinsel Cosim erworben werden. Außerdem wurden die Bauarbeiten für den Weidezaun abgeschlossen. Im Winter wurde ein letztes Mal das Schilf gemäht. Eine Fläche von ca. 9 ha ist nun bereit für die Beweidung mit Highland-Rindern.

 

 

Weiterlesen …

Monitoring und Gelegeschutz-Maßnahmen im Frühjahr 2020

Die diversen Maßnahmen zum Schutz unserer Zielarten haben im vergangenen Jahr 2019 zu erfolgreichen Bruten geführt. Die Nachkommen und ihre Eltern sind in diesem Jahr wiedergekommen und bevölkern momentan unsere Projektflächen. Es ist wiedermal viel zu trocken, so dass wir zwei Polderfllächen teilbewässert haben.

 

Weiterlesen …

Die Trockenheit und ihre Folgen

 

Die aktuelle Trockenheit stellt ein großes Risiko für unsere Wiesenbrüter in den Polderflächen dar. Gerade in der Brutsaison sind die Vögel, wie Kiebitz und Uferschnepfe, bei der Nahrungssuche auf feuchte stocherfähige Böden angewiesen. Trocknet die Oberfläche zu schnell ab, kann der Nachwuchs nicht ausreichend mit Wasser und Insekten versorgt werden.

 

Weiterlesen …