Wollgras in den Freesendorfer Wiesen

Nachricht - Details:

Start der Hydrologischen Studie

Für die Hydrologische Studie in den Poldern konnte die UmweltPlan Gmbh aus Stralsund beauftragt werden. Es sollen die geohydrologischen Gegebenheiten untersucht und mögliche Maßnahmen für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Wiesenbrüter gefunden werden.

In den Poldern Rosenhagen, Bugewitz und Mönkebude stehen seit Oktober 2018 nun insgesamt 15 Grundwasser- und 10 Oberflächenwasser-Messstellen, die Daten für die Erkundung der Wassergänge im Boden sammeln. Die Pegel werden regelmäßig vom Betreuer der hydrologischen Maßnahmen, Johannes Limberg von der Ostseestiftung, hier mit der Projektmanagerin Meike Kilian zu sehen, abgelesen. Die Ergebnisse der Studie werden für Mai erwartet.

Zurück