Wollgras in den Freesendorfer Wiesen

Nachricht - Details:

Sonnenenergie für Brutvögel

Aufstellen des Solarmoduls für die Versorgung des Elektrozauns

In den Projektgebieten haben sich nun die Brutvögel ihre Reviere gesucht. Ein Grund unsere Bruthabitate vor dem Eindringen von Füchsen und Waschbären zu schützen. Dafür haben wir nun insgesamt 4500 m mobile Elektrozäune aufgestellt.

In den Projektgebieten haben sich nun die Brutvögel ihre Reviere gesucht. Ein Grund unsere Bruthabitate vor dem Eindringen von Füchsen und Waschbären zu schützen. Dafür haben wir nun insgesamt 4500 m mobile Elektrozäune aufgestellt.

Wir können nun in den Freesendorfer Wiesen und im Polder Mönkebude jeweils ca. 30 ha Bruthabitat mit mobilen Zäunen vor Raubsäugern schützen. Davon profitieren die Kiebitze, Rotschenkel, Sandregenpfeiffer und sogar Säbelschnäbler in den Freesendorfer Wiesen und Kiebitze im Polder Mönkebude.

Zur Versorgung der Elektrozäune verwenden wir klimaneutrale Solarpanele.

Zurück