Wollgras in den Freesendorfer Wiesen

Nachricht - Details:

Besuch aus dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Dr. Buchwald (links im Bild)) wurde von Frau Marie-Luise Waldenspuhl aus der Abteilung für Nachhaltige Entwicklung, Forsten und Naturschutz begleitet. Sie konnten einen Einblick in das Projekt gewinnen und erfuhren von den Herausforderungen aber auch den bisher erreichten Meilensteinen. Zwei Polder sahen wir uns zusammen mit den Landwirten an, um über die aktuellen Probleme zu reden und Lösungen zu finden für beide: Landnutzer und Naturschützer. Ziel ist, den Boden so gut zu erhalten, dass Weidevieh und Wiesenbrüter darauf leben können. Positiver Nebeneffekt ist die Verringerung der Treibhausgas-Emissionen aus den trockengelegten Moorböden. Wir hoffen nun auf ein neues und flexibleres Programm oder Modul in den nächsten AgrarUmweltschutz und Klimaschutz-Maßnahmen (AUKM) für den Wiesenbrüterschutz in Feuchtgrünländern.

 

Pressemitteilung des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt MV

Die Pressemitteilung des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt finden Sie als Download auf der Seite Infomaterial.

Zurück