beweideter und gemulchter Polder Mönkebude im trockenen Sommer 2018

Aktuelles

Termine und Neuigkeiten im Überblick.

Exkursion nach Südschweden

Beweidung mit Rindern. Weißwangengänse "helfen" mit.
Close-up: Gänse weiden zusammen mit Rindern

Ende September nutzten wir die frühherbstlichen Tage, um Wiesenbrüter-Projekte in Kristianstad, auf Öland und an der Vogelstation Falsterbo kennenzulernen.

Im Biospärenreservat Vattenrike lernten wir von Hans Cronert etwas über die besondere hydrologische Situation und das geschickte Management der Wiesen am Hammersjö-See, der der Mündung des Helge-Flusses in die Ostsee vorgelagert ist.

Im Südteil Ölands stellte uns Susanne Forslund das LIFE-Projekt Wiesen und Feuchtbiotope auf Öland (2000-2004) und die Projektgebiete an der Südspitze vor. Wir waren besonders beeindruckt von den geologischen Gegebenheiten, sowie den Jagdmethoden auf Raubvögel von Jäger MAgnus Johansson.

Zu guter letzt haben wir einige erfolgreiche Schutzmethoden für Wiesen- und Küstenvögel am Südzipfel Schwedens in Falsterbo kennengelernt. Dort war auch schon der Vogelzug in vollem Gange, auf dem Foto ist eine Handvoll davon zu sehen.

Von unserer Tour von der Nordküste der Ostsee nahmen wir viele Anregungen mit und bedanken uns herzlich bei unseren Begleitern Susanne, Hans, Magnus und P.G.

Vorstellung LIFE-Projekt und NaturKulturHaus Bugewitz

Die Eröffnung des NaturKulturHauses Bugewitz mit der Vorstellung unseres Naturschutz-Großprojektes fand im Juni bei strahlendem Sonnenschein statt. Minister T. Backhaus wünschte dem Projektteam und dem Appelbom e.V. in Bugewitz viel Erfolg und gutes Gelingen. Die zahlreichen Gäste konnten sich die Büros und den Ausstellungsraum mit derzeit fantastischen Naturaufnahmen der GdT anschauen. In Zukunft soll hier eine interaktive Ausstellung zum Wiesenbrüterschutz, dem Anklamer Stadtbruch und der Naturlandschaft zu erleben sein.

KinderUNI mit LIFE Wiesenvögeln

Am 23. Mai 2018 stellte unser Gebietsbetreuer Christian Schröder das LIFE-Wiesenbrüterprojekt ca. 140 Kindern in der Universität Greifswald vor. Unterstützung bekam er von Kai Paulig und Dr. Sebastian Lorenz. Die Kinder waren begeistert vom Aussehen und den Rufen der Vögel. Sie konnten im Anschluss durch ein Spektiv schauen, mit dem die Vögel beobachtet und gezählt werden, um die Entwicklung der Bestände zu erfassen.

Beginn des Monitoring in den Projektgebieten

Im April starteten unsere Gebietsbetreuer die Beobachtung und Zählung der Brutvögel. Das Vegetationsmonitoring findet nach dem Brutgeschäft statt. Unser Hydrologischer Betreuer ist voll mit der Vorbereitung der Gutachten beschäftigt.

Auftakt-Treffen der Projektpartner

Am Freitag, den 13.04.2018, fand das Auftakttreffen der Projektpartner für das LIFE-Limicodra-Projekt statt. Es wurde ausführlich vom (kommissarischen) Projektleiter Christian Schröder vorgestellt. Die Projekt-Lenkungsgruppe (SC) und die Projekt-Leitungsgruppe (PMT) wurden einberufen. Nächste Schritte sind die Schaffung eines Beirats und eines Experten-Forums.

Erster Projektbesuch des EU-Monitors

Am 23. Januar 2018 konnte sich Herr Bergmann von NEEMO, unser Tutor und Monitor der EU, einen Überblick über unsere Arbeit und einen kurzen Einblick in drei der Projektflächen verschaffen. Er wird uns nun jährlich einen Besuch abstatten und das Fortschreiten begleiten. An diesem Wintertag konnten wir keine Zielarten beobachten, deshalb zeigt ihm unser damaliger Projektleiter Dr. Lorenz hier auf der Karte das Naturschutzgebiet Großer Wotig.

Besuch bei LIFE Limosa und Bunde Wischen e.G.

Am 27./28. November 2017 besuchten wir in Vorbereitung unseres eigenen Projektes das Schwester-Projekt LIFE Limosa und die Bunde Wischen e.G. in Schleswig-Holstein. An diesen beiden November-Regentagen konnten wir zusammen mit unseren Projektpartnern, Vertretern des LUNG, der Naturparke, der Ostseestiftung, AMPHI International u.a. Flächen, Maßnahmen und Erfolge dieser Projekte für den Wiesenbrüterschutz anschauen und fuhren voller Enthusiasmus wieder nach M-V.